Reisegepäckversicherung

Eine Reisegepäckversicherung übernimmt die Kosten bei Verlust von Gepäck auf der Reise oder bei Schäden am Gepäck während einer Reise. Bei den Tarifen kann man in der Regel zwischen Tarifen mit Selbstbeteiligung wählen und Tarifen ohne Selbstbeteiligung. Oftmals übernimmt diese Versicherung auch anfallende Kosten, wenn das Gepäck zu spät am Reiseziel ankommt, zudem beinhalten einige Reiseversicherungen auch die Versicherung eines Laptops als Zusatzleistung.

Besonders bei der Laptopversicherung kann allerdings eine Unterversicherung drohen. Denn in vielen Fällen ist das mitgeführte Notebook nur bis zu 500 Euro versichert, der Wiederbeschaffungswert eines solchen beträgt aber oftmals über 500 Euro. Unabdingbar ist es hier, die Versicherungsbedingungen genau zu lesen, denn oftmals gibt es Sonderbestimmungen für Video- und Fotoapparate und auch ein Blick auf die gesamte Versicherungssumme ist wichtig, um auszuschließen, dass man unterversichert ist.

Wer teures Fotoequipment oder einen besonders teuren Laptop mitführt, sollte daher unbedingt beim Abschluss der Reisegepäckversicherung darauf achten, dass die Versicherungssumme für diese Gegenstände hoch genug ist. Ansonsten übernimmt die Versicherung im Schadensfall nur einen Teilbetrag des tatsächlichen Wiederbeschaffungswertes.